Im Dunkeln sieht man anders

Andreas Hauffe
Im Dunkeln sieht man anders - Hauffes Buchsalon in Remagen
Auf Klassenfahrt. Otis will nur kurz eine Flasche Wein aus dem Labyrinth im Keller des alten Klosters stibitzen. Da schlägt die Tür zu und das Licht geht aus.
Zappenduster ist es. Doch es scheint noch jemand mit ihm eingesperrt zu sein: Lea, die arrogante Zicke aus der Parallelklasse. Ausgerechnet die!
Aber hier kommen sie nur gemeinsam raus. Sie tasten sich durch den Raum, erkunden das Gewölbe – und auch ihr Gegenüber. Zum ersten Mal lachen sie zusammen. Und zum ersten Mal berühren sie sich ...

Roman, Thienemann Verlag